Vaibhava

#

1978 erblickte ich in Russland das Licht der Welt und seit 1991 lebe ich nun in Österreich. Ich liebe Sport in all seinen Formen und übe diesen auch regelmäßig aus. Vor allem Klettern, Laufen, Bergsteigen, Tourenski, Radfahren und Inline-Skaten bilden die Basis für mein sportliches und körperliches Wohlbefinden. Ich bin Vater einer 12-jährigen Tochter und eines 10-jährigen Sohnes und freue mich über jede Stunde, die ich mit den Kids an der frischen Luft verbringen kann. Ich reise und fotografiere gerne und hätte der Tag ein paar Stunden mehr, so würde sich die Liste meiner Hobbys um Malerei, Zeichnen, Dichten und Schreiben erweitern.

In der Meditation, die ich etwa seit 2002 praktiziere, habe ich einen Freund gefunden, der mir immer zur Seite steht und das Leben in allen Bereichen bereichert hat. Wenn ich im Herzen lebe, wird das Leben einfach und positiv, sowohl für mich selbst als auch für die Menschen rundherum. Dann handle ich spontan und intuitiv und entdecke den Zugang zu der Freude des "hier und jetzt" und ich entdecke ein Gefühl der Verbundenheit mit der Welt, welches die Basis für die wahre Liebe ist. In Kursen und Vorträgen versuche ich diese Lebensweise mit Hilfe einfacher und effektiver Übungen anderen Suchern zu vermitteln.

#

Der Weg zum Ziel der Meditation, der Selbstverwirklichung, führt über die "Selbst-Transzendenz", also bewusstes Überschreiten der eigenen Grenzen. Viele dieser Grenzen sind im Verstand und können leicht überwunden werden, wenn man an sich glaubt und einen ernsthaften Versuch unternimmt. So konnte ich mich für verschiedene "scheinbar unmögliche" Projekte begeistern und habe einige Weltrekorde und persönliche Rekorde aufgestellt, die ich früher für völlig unmöglich gehalten hätte. (Beispiele dafür sind: frei schwebender Spagat für 36 Sekunden, Yoga-Kopfstand auf einem fahrenden Auto für 21 Minuten oder 1000 korrekt ausgeführte Liegestütz an einem Tag). Dabei geht es mir jedoch nicht um Rekorde oder Sekunden, sondern darum, meine Grenzen kennen zu lernen und dann über diese hinaus zu wachsen. Am meisten Freude erhalte ich, wenn ich kraft meiner Meditation in meinem Bewusstsein Neuland betrete und alte Grenzen überwinde und mich auf so von einer neuen Seite kennen lerne. So komme ich immer wieder einen Schritt näher zu mir und das ist wirklich etwas Erfüllendes!

Ich glaube, dass jeder Mensch einen wundervollen und einzigartigen Schatz in seinem Inneren trägt und dass es der Sinn unseres Lebens ist, diesen zu suchen und zu finden.

Link zu Vaibhava, dem Musiker hier

"Uns sind wirklich keine Grenzen gesetzt, wenn wir nur Glauben haben und es versuchen." - Sri Chinmoy