Für den Fortgeschrittenen

Meditationsübungen führen uns zu einem Punkt, wo der Kontakt zu unserem Inneren hergestellt ist. Dann erst beginnt die eigentliche Meditation. Dabei folgen wir einer inneren Stimme bzw. Führung, die uns langsam in die innere Welt einführt.

Wirkliche Meditation ereignet sich; wir können sie nicht erzwingen. Wirkliche Meditation fließt spontan aus unserem Inneren, sie ist ein Geschenk, eine Gnade, keine eigene Errungenschaft. Die Errungenschaft besteht darin, still und voll nach innen konzentriert sein zu können; alles weitere wird uns gegeben, geschieht von selbst.

Auf sich alleine gestellt ist es üblicher Weise nicht einfach, sich diesem nach innen gerichteten Fluss zu übergeben. Ein spiritueller Lehrer, der die Fähigkeit hat, sich mit dem Schüler zu identifizieren und diesen in der Meditation innerlich zu leiten, ist auf dieser Stufe praktisch immer notwendig.