Was ist ein Guru?

#

"Gu" heißt dunkel und "ru" heißt Licht. Ein Guru ist jemand, der uns von der Dunkelheit zum Licht führt. In der Praxis ist es sehr viel einfacher, Meditation zusammen mit einem Guru zu erlernen als es ganz alleine zu versuchen. Ein Guru gibt nicht nur äußere Anweisungen, sondern kann den Lernenden auch innerlich leiten und führen.

Die meisten Gurus haben selbst unter einem Guru gelernt. In der Tradition gibt es so ganze Reihen von Gurus, wobei das Wissen über Generationen weitergegeben wird.

Nicht jeder, der Meditation lehrt, ist auch ein Guru oder spiritueller Meister. Die meisten Meditationslehrer sind normalen Menschen nur einen Schritt voraus. Von echten Gurus jedoch wird erwartet, dass sie selbst das Ziel, die Selbst-Verwirklichung, erreicht haben und damit auch über die Fähigkeit verfügen, Sucher zu dieser Wahrheit zu führen. Solche echte Gurus sind sehr selten.

"Wer ist ein Meister? Er ist letzten Endes das Selbst. Das Selbst offenbart ich als äußerer Meister entsprechend dem Entwicklungsstadium des Suchers..." Sri Ramana Maharshi

"Sat-Chit-Ananda allein ist der Guru. Wenn ein Mensch in der Form eines Gurus das spirituelle Bewusstsein in dir erweckt, dann kannst du sicher sein, dass Gott der Absolute diese menschliche Form um deinetwillen angenommen hat. Der Guru ist wie ein Begleiter, der dich an der Hand führt. Nachdem man Gott verwirklicht hat, kann man den Guru vom Schüler nicht mehr unterscheiden. Die Beziehung zwischen den beiden bleibt nur so lange bestehen, wie der Schüler Gott nicht sieht..." Sri Ramkrishna

"In der Disziplin des Yogas ist die Inspiration des Meisters und in schwierigen Stadien seine Kontrolle und Gegenwart unerlässlich; es wäre sonst unmöglich, ohne viel Stolpern und Irren durch diese Stadien zu gehen; das aber würde alle Chancen auf Erfolg vereiteln. Der Meister, der sich zu einem höheren Bewusstsein und Sein erhoben hat, hilft nicht nur durch seine Unterweisung und mehr noch durch seinen Einfluß und sein Beispiel, sondern vor allem durch eine Kraft, vermöge welcher er seine eigene Erfahrung anderen vermittelt..." Sri Aurobindo