Worte der Weisheit


Wissen ist Teich-tief.

Weisheit ist Ozean-tief.


Bin ich die Stimme meines Herzens,

kommt Weisheit sofort,

um mir die Hand zu schütteln.


Vergeude nicht deine wertvolle Zeit.

Mache es dir zur Aufgabe jeden Tag

wirklichen Sinn in deinem Leben zu erkennen.


Ein Mensch ohne Ziel

ist wie

ein unruhiger Schlaf ohne süßen Träume.


Jeden Tag

gibt es nur eines zu lernen:

Aufrichtig glücklich zu sein.


Stell dir vor, der ganzen Welt würde bewusst werden,

dass sie Gottes Schöpfung ist.


Ändere zuerst deine innere Einstellung!

Deine äußeren Umstände

werden sich automatisch ändern.


Der Verstand

weiß auf die Fragen des Lebens

nicht die richtige Antwort zu geben.

Hände und Herz

kennen all die Antworten

auf die Fragen des Lebens.


Ein beunruhigender Gedanke

genügt,

um unser Leben elend zu machen.


Jeder einzelne Gedanke

besitzt die Macht einer Gewehrkugel:

Er kann dich entweder vernichten

oder dir von großem Nutzen sein.


Denken heißt werden.

Gehe deshalb besonders sorgsam

mit deinen Gedanken um.


Niemand möchte zur Marionette

des Verstandes werden,

nur leider sind wir es alle.


Ändere einfach deine Denkmuster!

Und siehe: Alle Welt liebt dich,

braucht dich und

betrachtet dich als ihr eigen.


Um fortwährend glücklich zu sein,

muss ich die Welt

mit meinem Herzensauge betrachten.


Sei weise –

versuche allein

die Schönheit und den Duft

dieses Erdenrunds zu sehen.

Kein Problem lässt sich

mit Negativität lösen.


Es ist eine Herangehensweise an die Hürden zu denken,

denen du in deinem Leben begegnen wirst.

Eine andere ist an die Freude zu denken,

die du fühlen wirst, wenn du diese Hürden überwunden hast.


Frieden findet man, indem man sich selbst gibt

und die guten und göttlichen Eigenschaften

in anderen anerkennt.


Weltfrieden

kann dann erreicht werden,

wenn die Macht der Liebe,

die Liebe zur Macht ersetzt.


Sieg und Niederlage

sind miteinander verwoben.

Versuche nicht, sie zu trennen,

aber versuche sie hinter dir zu lassen,

falls sich dein Herz

nach dauerhaftem Frieden sehnt.


Wenn wir uns der Begierde hingeben,

räumen wir der Frustration und Zerstörung

eine große Rolle in unserem Leben ein.


Ein wunschloses Leben

ist

das reichste Leben.


Der Verstand

ist ein blinder

Wünsche-Produzent.


Ach, mein armes Begierde-Leben

erkennt nicht,

dass es sich zum Gefangenen

im eigenen Netz macht.


Verlangen

ist nichts als Gift –

trotzdem genießen wir es.


Weder aus Besitz, noch aus Errungenschaft

kann ein dauerhaftes Gefühl der Sicherheit erwachsen.


Glück liegt im Verzicht,

nicht im Besitz.


Wir sollten dafür dankbar sein,

was wir haben.

Und dafür, was wir nicht haben.

Es könnte sich alles zum Schlimmeren wenden.


Wo keine innere Harmonie herrscht,

kann es keine äußere Freude geben.


Um dein Leben aufzuhellen,

musst du dein Herz öffnen.


Du darfst niemals vergessen,

dass Macht

Glücklichsein nicht garantiert.

Güte hingegen tut es immer.


Träume, träume, träume!

So wirst du niemals Zeit haben,

an Verzweiflung zu leiden.


Zu sich selbst zu stehen,

ist des Lebens schwierigste Prüfung.


Nicht nur ein äußerer Kritiker,

auch ein innerer Kritiker,

wird durch Schweigen

streng bestraft.


Sobald wir den Mund aufmachen

bringen wir eine Kraft zum Vorschein, oder benützen sie.

Das kann eine gute, oder eine böse Kraft sein.


Verhalte dich ruhig.

Deine Geduld wird die Angelegenheit

unendlich viel besser regeln.


Du willst die Welt verändern?

Dann ändere zuerst dich selbst.

Willst du dich ändern?

Wenn ja, dann verharre vollkommen lautlos

im Meer der Stille.


Man muss sich das Ziel erarbeiten.

Wenn es schon am Beginn deiner Reise

einfach vor dir auftauchen würde,

wüsstest du es nicht zu schätzen.


Wie wundervoll ist die Ziellinie

anzuschaun -

und doch wie schmerzhaft ist es,

sie zu erreichen.


Keine Errungenschaft

kann sich mit der

Selbstbeherrschung

messen.


Das Problem liegt darin,

dass wir versuchen andere zu verbessern,

bevor wir uns selbst gebessert haben.


Lieber Fehler machen

als untätig bleiben.

Betrachte jeden deiner Fehler

als ein Sprungbrett,

und als nichts anderes.


Wer Entschlossenheit besitzt,

ist schon halb am Ziel.


Wer im äußeren Leben

erfolgreich sein möchte,

Der muss allezeit

an seinen inneren Überzeugungen

festhalten.


Viele Menschen wissen was zu tun ist,

aber nur wenige, wie es zu tun ist.

Noch weniger wagen überhaupt es zu tun.


Diskutiere nicht,

denke nicht,

Tu einfach!


Himmel und Hölle sind zwei Bewusstseinsebenen,

in die wir uns täglich begeben.

Wenn wir Gutes tun, schafft uns das Freude,

und wir sind im Himmel.

Wenn wir Böses tun,

fühlen wir uns in der Hölle.


Ein böswilliger Gedanke

kann vernichtender sein

als die schweren Schläge eines Boxers.


Das Paradies ist kein Ort,

sondern ein Zustand des Bewusstseins.


Wenn dich Mutlosigkeit

und vorübergehende Begeisterungslosigkeit

angreifen,

fühle, dass all deine Probleme

so unbedeutend sind wie Ameisen.


Wer wirklichen Frieden  im Leben haben will,

der darf sich nicht mit dem abgeben,

was die anderen denken und tun.


Wenn ein Gefühl der Überlegenheit herrscht,

kannst du die Harmonie vergessen.


Entspann dich, entspann dich einfach!

Und zu deinem großen Erstaunen,

werden sich auch deine nagenden Probleme

entspannen, und das Gefühl haben,

dass sie sich eine Ruhepause ebenso verdient haben.


Worin liegt mein Glück begraben?

In meinem Frieden,

und nirgendwo sonst.


Bei der Flucht vor Niedergeschlagenheit

vermag die Erinnerung an glückliche Tage

gute Hilfe zu leisten.


Hoffnung an sich bedeutet Glück.

Sie braucht kein äußeres Glück,

um ihre Freude zu mehren.


Folge der Liebe

deines Herzens.

Deines Lebens Glück

wird dir folgen.


Prüfungen der äußeren Welt

rütteln dich auf.

Prüfungen der inneren Welt

erleuchten dich.


Wenn du trotz deiner besten Vorsätze

einen Fehler begehst,

dann rufe dir dieses Mantra ins Bewusstsein:

“die Vergangenheit ist Staub!”


Alle Aphorismen von Sri Chinmoy (www.srichinmoy.org)