Zitate Sri Chinmoy

„Alle spirituellen Pfade sind wahr, doch es gibt eine Abkürzung; wir nennen diese Abkürzung den sonnenerleuchteten Pfad. Der sonnenerleuchtete Pfad ist der Pfad der Strebsamkeit. Es kann nichts Erfüllenderes geben als Strebsamkeit. Durch Strebsamkeit wird der Sucher Teil der Unendlichkeit, Ewigkeit und Unsterblichkeit.“

„Auf unserem Pfad braucht man keine Atemtechniken oder irgendwelche anderen spirituellen Techniken zu üben; ich messe solchen Dingen keine Wichtigkeit bei. Für mich zählt alleine die Strebsamkeit.“

„Wir brauchen Reinheit in unserer ganzen Existenz. Ohne Reinheit können wir uns nicht ausdehnen. Reinheit allein kann neunundneunzig Prozent der Probleme unserer Existenz lösen.“

„Wirkliche Freiheit ist das bewusste Gewahrsein unserer inneren Göttlichkeit.“

„Das Herz ist die Quelle; im Herzen ist die Seele. Wenn Liebe zuerst vom herzen kommt, wird sie gereinigt. Wenn reine Liebe, die Liebe des Herzens, die Liebe eurer Seele euer ganzes Wesen durchdringen kann, vermag sie die ganze physische Existenz zu reinigen und zu vergöttlichen.“

„Wenn Liebe bedeutet, jemanden oder etwas zu besitzen, dann ist das nicht wirkliche Liebe. Wenn Liebe bedeutet, sich selbst zu geben, eins mit allem, eins mit der Menschheit zu werden, dann ist das wirkliche Liebe.“

ÜBER DIE ROLLE DES MEISTERS

„Der Guru ist nicht der Körper. Der Guru ist die Enthüllung und Manifestation einer göttlichen Kraft auf der Erde.“

„Ich sage meinen Schülern, ich bin nicht ihr Guru. Es gibt nur einen Guru für alle: Gott. Spirituelle Meister sind bloß Instrumente, ältere Brüder in der Familie.“

„Die Verwirklichung selbst und auf sich alleine gestellt zu erreichen ist wie den Ozean auf einem Floss zu überqueren. Die Verwirklichung durch die Gnade eines Gurus zu erreichen, ist hingegen wie den Ozean in einem schnellen und starken Boot zu überqueren, das uns sicher über das Meer der Unwissenheit ans Goldene Ufer bringt.“

„Es ist absurd zu glauben, man brauche für alles andere im Leben einen Lehrer, nicht jedoch für die Gottverwirklichung. Weshalb geht man an die Universität, wenn man doch auch zu Hause studieren kann? Wenn jemand weise ist und zu seinem Ziel laufen statt nur stolpern und spazieren möchte, dann wird er sicher die Hilfe eines Gurus annehmen.“

„Wenn der Schüler einmal einen Pfad gewählt hat, so ist es die Verantwortung des Meisters, ihm eine spezifische Meditation zu geben oder ihn zu inspirieren. Er ist vielleicht nicht äußerlich bei ihm, doch er wird in innerer Kommunikation mit dem Schüler stehen.“

„Wenn im normalen Leben zehn Leute in derselben Schulklasse sind, gibt der Lehrer ihnen alle dieselbe Lektion. Doch im Falle eines spirituellen Meisters ist es anders. Wenn ich am Morgen oder im Verlaufe des Tages auf meine Schüler meditiere, motiviere und inspiriere ich jeden einzelnen gemäß seiner Annahme von mir und gemäß seiner Fähigkeit, das Licht, das ich ihm gebe, zu empfangen und zu manifestieren.“

„Oh Schüler, kennst du den törichtsten Kunden der Erde? Er ist dein Guru und dein Guru allein. Er kauft deine Unwissenheit und gibt dir Wissen; er kauft deine Unfähigkeit und gibt dir Kraft. Kannst du dir einen unsinnigeren Handel vorstellen? Nun lerne den Namen der Torheit deines Gurus: Mitleid und Mitleid allein.“

„Nicht alle Beeren sind essbar. So sind nicht alle Gurus, um die sich Menschen scharen.“